Hilgen Blog

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
04
Jan

Treffpunkt alter Bahnhof Hilgen

Veröffentlicht von am in Hilgen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1359
  • 0 Kommentare
  • Drucken
Treffpunkt alter Bahnhof Hilgen

Erste Veranstaltungsreihen starten:
Spielenachmittag am 13. Januar und offener Cafénachmitag am 26. Januar

Im Januar starten die ersten Veranstaltungen im frisch renovierten „Treffpunkt alter Bahnhof Hilgen“.  Der Verein „Die Kette e.V.“ und das Heilpädagogische Zentrum des Landschaftsverbandes Rheinland (HPZ) organisieren an jedem zweiten Freitag im Monat zwischen 15:00 und 18:00 Uhr offene Spielenachmittage mit Bingo. „Hier ist jeder willkommen und gemeinsam spielen macht doch jedem Spaß“, so Rainer Rave, Leiter des HPZ. Besonders freut ihn, dass Menschen mit Einschränkungen im Bahnhof einen Ort der Beteiligung finden und sich auch aktiv in die Gestaltung einbringen können. Erste positive Erfahrungen gab es bereits, als der „Weihnachtsengel“ zur Bewerbung des Treffpunkts auf dem Hilgener Nikolausmarkt unterwegs war.

An jedem 4. Donnerstag im Monat findet in der Zeit von 15:00-18:00 Uhr ein offener Cafénachmittag statt. Eine Ausnahme bildet der Februar, dort gibt es am 23. Februar in der Zeit von 9:30 – 11:30 Uhr ein Karnevalsfrühstück.

Begegnungen und Kennenlernen in Hilgen wird gefördert
Innerhalb eines Jahres hat die tatkräftige Arbeitsgruppe die Renovierung der Räumlichkeiten organisiert und begleitet. So sind die fleißigen Akteure ihrem Ziel, die Begegnung und das Kennenlernen in Hilgen zu fördern, einen großen Schritt näher gekommen. Im Vordergrund steht, den nachbarschaftlichen Austausch durch verschiedenste Veranstaltungen zu fördern. Auch die Inklusion spielt bei dem Projekt eine wichtige Rolle. „Alle Menschen sollen durch die Veranstaltungen angesprochen werden, jeder wird im neuen Treffpunkt willkommen geheißen. Barrieren gibt es nur in den Köpfen der Menschen und diese wollen wir durch unsere Arbeit abbauen“, so Anne Stegert, Einrichtungsleiterin des nahegelegenen Wohnheims der Kette e.V. und von Beginn am Projekt beteiligt. 

Interessierte können sich in die Veranstaltungsplanung einbringen
Das Team des Treffpunkts „Alter Bahnhof“ freut sich auch über neue Mitstreiter, die sich an der weiteren Veranstaltungsplanung beteiligen möchten. Der Phantasie werden keine Grenzen gesetzt. Egal ob Handarbeitsnachmittage, Singtreffs, oder Skatabende, der „alte Bahnhof“ wartet darauf, mit Leben gefüllt zu werden. Interessierte können sich unter Tel. 02174 670-102 oder per E-Mail an j.lauffs@burscheid,de an Quartiersentwicklerin Jana Lauffs wenden.

Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Burscheid-Stiftung der Kreissparkasse Köln, der Allianz Generalvertretung Dirk Marquardt und dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zuletzt bearbeitet am

Kommentare

unsere Werbepartner

Please update your Flash Player to view content.

Neue Bilder

     

Wer ist online